AFP, JOSEP LAGO

Tebas tritt als spanischer Liga-Präsident zurück - und strebt Wiederwahl an

03.12.2019

Madrid (SID) - Rücktritt, um wieder gewählt zu werden: Javier Tebas, Präsident der spanischen Fußball-Liga (LFP), ist am Montag von seinem Amt zurückgetreten - in der Hoffnung, durch die fälligen Neuwahlen für vier weitere Jahre Liga-Boss bleiben zu können. Mit diesem Schritt wolle er der LFP zu "größtmöglicher Stabilität" verhelfen, wie der 57-Jährige auf Twitter mitteilte.

Sollte Tebas' Plan aufgehen, würde er seine dritte Amtszeit als Liga-Präsident angehen. Eigentlich waren Wahlen erst wieder im Oktober des kommenden Jahres vorgesehen. 

Als einen der Hauptgründe für seinen Schritt gab er die Verhandlungen über die TV-Rechte für die Periode 2022 bis 2025 an. Diese fänden laut Tebas "etwa zwischen März und Juni 2021" statt und lägen damit "zu nah" an der eigentlich geplanten Präsidiumswahl.

© Copyright AFP Agence Fance-Press GmbH

Wir versuchen Dich anzumelden...

Kostenlos mails versenden?

Dann loggen Sie sich hier ein: