AFP, TIZIANA FABI

Rebensburg verpatzt WM-Generalprobe im Super-G

26.01.2019

Garmisch-Partenkirchen (SID) - Skirennläuferin Viktoria Rebensburg (Kreuth) hat beim Weltcup in Garmisch-Partenkirchen die Generalprobe für den ersten Wettbewerb bei der WM in Are/Schweden verpatzt. Im Super-G, mit dem die Titelkämpfe am 5. Februar beginnen, schied sie bereits nach etwa 43 Fahrsekunden aus.

"Extrem schade. Das schmerzt, gerade beim Heim-Weltcup wäre ich gerne ins Ziel gekommen, und gerne auch nicht so langsam", sagte Rebensburg im ZDF. In der Abfahrt am Sonntag wolle sie es besser machen, betonte sie. Start des Rennens soll um 11.30 Uhr sein.

Offensichtlich in Form ist dagegen Nicole Schmidhofer (Österreich): Die Titelverteidigerin im Super-G feierte auf der Kandahar ihren dritten Sieg im Weltcup, die Plätze zwei und drei belegten Abfahrts-Olympiasiegerin Sofia Goggia (Italien/+0,23 Sekunden) und Lara Gut-Behrami (Schweiz/+0,45). Goggia feierte in ihrem ersten Rennen nach einem Knöchelbruch ein höchst beachtliches Comeback.

Nicht am Start war Mikaela Shiffrin (USA), Gewinnerin aller drei Super-G, die sie in dieser Saison bestritten hatte. Auch Teamkollegin Lindsey Vonn, die an Knieproblemen laboriert, verzichtete auf eine Teilnahme.

© Copyright AFP Agence Fance-Press GmbH

Wir versuchen Dich anzumelden...

Kostenlos mails versenden?

Dann loggen Sie sich hier ein: