AFP, Gregory Shamus

Masson darf auf erstes Top-10-Ergebnis des Jahres hoffen

12.07.2019

Sylvania (SID) - Profi-Golferin Caroline Masson (Gladbeck) darf beim US-Damen-Tour-Turnier in Sylvania nach einem glänzenden Auftakt auf ihre erste Top-10-Platzierung des Jahres hoffen. Die frühere Solheim-Cup-Gewinnerin liegt nach der ersten Runde auf dem Par-71-Kurs mit sechs Schlägen unter Platzstandard auf Rang drei hervorragend im Rennen. Gleichauf mit drei Konkurrentinnen hat Masson lediglich einen Schlag Rückstand auf das Führungsduo mit der Kanadierin Alena Sharp und der Südkoreanerin Chun Youngin.

Weit abgeschlagen müssen dagegen Sophia Popov (St. Leon-Rot) und Isi Gabsa (Tübingen) um den Cut bangen: Mit jeweils 73 Schlägen belegt das Duo gemeinsam lediglich den 99. Platz.

Masson hatte Ende Mai beim US-Tour-Turnier in Williamsburg auf Rang elf ihr bislang bestes Saisonresultat erreicht. Unter die Top 10 war die 30-Jährige zuletzt im Juni vergangenen Jahres durch Rang zwei in Grand Rapids gekommen. 

© Copyright AFP Agence Fance-Press GmbH

Wir versuchen Dich anzumelden...

Kostenlos mails versenden?

Dann loggen Sie sich hier ein: