AFP, GEORG HOCHMUTH

Geiger auf Podestkurs - Kubacki vor Tourneesieg

06.01.2020

Bischofshofen (SID) - Skispringer Karl Geiger (Oberstdorf) hat seine Chance auf einen Podestplatz bei der 68. Vierschanzentournee verbessert. Beim letzten Springen in Bischofshofen liegt der als Gesamtdritter angetretene 26-Jährige nach einem Sprung auf 140,0 m mit 147,7 Punkten nach dem ersten Durchgang auf Rang zwei und hat das Stockerl vor Augen.

Der Gesamtführende Dawid Kubacki (Polen) sprang 143,0 m (151,6 Punkte) und steht als Spitzenreiter nach dem ersten Durchgang dicht vor dem Tourneesieg. Sein Vorsprung im Gesamtklassement auf Geiger beträgt rund 9,5 m. Der in der Tourneewertung zweitplatzierte Marius Lindvik (Norwegen), Sieger von Garmisch und Innsbruck, sprang mit 139,0 (146,5) auf Platz drei des ersten Durchgangs und liegt umgerechnet nicht einmal mehr zwei Meter (3,0 Punkte) vor Geiger.

Titelverteidiger Ryoyu Kobayashi (Japan), bislang Vierter, kam nur auf 135,5 m (137,8) und Rang elf, den erneuten Tourneesieg kann er damit abschreiben. Bei rund sechs Metern Rückstand auf Geiger kann er allerdings den Deutschen noch gefährden.

Weltmeister Markus Eisenbichler (Siegsdorf) ist nach einem Sprung auf 137,0 m Neunter. Constantin Schmid (Oberaudorf) sprang mit 134,5 m auf Platz 14. Der Vorjahres-Tourneedritte Stephan Leyhe (Willingen) liegt nach einem durchwachsenen Sprung auf 132,0 m auf dem 18. Rang. Pius Paschke (Kiefersfelden) geht von Platz 29 in die letzte Tournee-Runde.

© Copyright AFP Agence Fance-Press GmbH

Wir versuchen Dich anzumelden...

Kostenlos mails versenden?

Dann loggen Sie sich hier ein: