AFP,

Fecht-WM: Säbel-Herren kämpfen um Bronze

21.07.2019

Budapest (SID) - Die Team-Europameister im Säbel kämpfen am vierten Entscheidungstag der Fecht-WM in Budapest um die Bronzemedaille. Der EM-Dritte Max Hartung, Benedikt Wagner, Matyas Szabo (alle Dormagen) und Björn Hübner-Fehrer (Werbach) unterlagen im Halbfinale 22:45 gegen den Titelverteidiger und Weltranglistenersten Südkorea. Im Gefecht um Platz drei gegen Ungarn oder Italien können sie dennoch das erste Edelmetall für den Deutschen Fechter-Bund (DFeB) bei dieser WM holen (17.10 Uhr).

Nachdem die deutschen Fechter in den Einzelentscheidungen ohne Edelmetall geblieben waren, ruhen die Hoffnungen vor allem auf dem Team um Hartung, das vor vier Wochen Gold bei der Heim-EM in Düsseldorf geholt hatte. Schon der Einzug ins Halbfinale durch das 45:43 gegen Russland bescherte den Säbel-Herren wichtige Punkte in der Qualifikation für die Olympischen Spiele 2020.

Die Olympia-Hoffnungen der Florett-Damen erlitten dagegen einen herben Dämpfer. Das Team um Senkrechtstarterin Leonie Ebert (Werbach) verpasste durch das 31:37 gegen Polen das Viertelfinale und kämpft in der Platzierungsrunde weiter.

© Copyright AFP Agence Fance-Press GmbH

Wir versuchen Dich anzumelden...

Kostenlos mails versenden?

Dann loggen Sie sich hier ein: