AFP, Silas Stein

Kölner Polizei warnt vor lebensgefährlichen Ecstasy-Tabletten

23.08.2019

Köln (AFP) - Nach dem Tod eines 17-Jährigen warnt die Kölner Polizei vor Ecstasy-Pillen mit einer lebensgefährlich hohen Wirkstoffkonzentration. Bereits die Einnahme von eineinhalb Tabletten könne tödliche wirken, teilten die Beamten am Freitag in der nordrhein-westfälischen Stadt mit. Der Jugendliche war am Mittwoch nach der Einnahme solcher Drogenpillen im Krankenhaus gestorben. 

Bei der Untersuchung der Tabletten stellten Ermittler der Kölner Polizei fest, dass der chemische Wirkstoff MDMA in ihnen extrem hoch dosiert ist. Sie wirkten dadurch in etwa doppelt so stark wie Ecstasy-Tabletten, die üblicherweise im Umlauf sind, hieß es.

Die fraglichen Charge hat den Beamten zufolge ein für die Szene typisches, unregelmäßig gezacktes sogenanntes Sprite-Design. Die Tabletten sind dabei oben grün und haben einen roten Unterboden.

© Copyright AFP Agence Fance-Press GmbH

Wir versuchen Dich anzumelden...

Kostenlos mails versenden?

Dann loggen Sie sich hier ein: