AFP, Patrick Seeger

Illegale Glühweinentsorgung löst Einsatz von Polizei und Feuerwehr aus

09.01.2020

Bad Segeberg (AFP) - Die Entsorgung einer größeren Menge Glühwein durch eine Firma im schleswig-holsteinischen Schenefeld hat einen Polizei- und Feuerwehreinsatz ausgelöst. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, schlug ein Zeuge Alarm, weil eine unbekannte dunkle Flüssigkeit aus einem Rohr in den Fluss Düpenau floss. Einsatzkräfte rückten wegen einer potenziellen Umweltverschmutzung aus und ermittelten den Verursacher.

Die eingesetzten Feuerwehrleute stellten laut Polizei vor Ort aber schnell fest, dass es sich um Rotwein oder eine ähnliche alkoholische Flüssigkeit handelte, die nicht als gesundheitsschädlich einzustufen sei. Der Firmeninhaber gab demnach an, auf dem Betriebsgelände sei versehentlich der Inhalt eines Zehnliterkanisters mit übriggebliebenem Weihnachtsglühwein in die Regenkanalisation geflossen.

Die Polizisten vor Ort werteten dessen Angaben aufgrund der erheblichen Menge an Glühwein, die bei dem Vorfall vom Dienstag über längere Zeit aus dem Rohr floss, als "nicht schlüssig". Sie leiteten gegen den Chef der Firma stattdessen ein Verfahren wegen Gewässerverunreinigung und unerlaubten Umgangs mit Abfällen ein. Details zu dem Betrieb machten sie aus Gründen des Identitätsschutzes nicht.

© Copyright AFP Agence Fance-Press GmbH

Wir versuchen Dich anzumelden...

Kostenlos mails versenden?

Dann loggen Sie sich hier ein: