(jwl/spot), Nancy Kaszerman/ImageCollect

"Sexsucht": Lamar Odom spricht über seine Probleme

16.05.2019

Der Ex-Mann von Khloé Kardashian (34), der ehemalige Basketballprofi Lamar Odom (39), bereut offenbar seine Untreue in der gemeinsamen Zeit mit dem Reality-Star. Das berichtet das "People"-Magazin, das einige Passagen aus seiner Biografie zitiert. Darin berichtet der 39-Jährige auch von seiner Sex- und Kokainsucht.

Zwar sind Lamar Odom und Khloé Kardashian seit über fünf Jahren kein Paar mehr und seit drei Jahren geschieden, doch er hadert angeblich noch immer mit seinen Verfehlungen in der Vergangenheit. Über diese Zeit berichtet der ehemalige NBA-Star in seiner Biografie "Darkness to Light", die am 28. Mai erscheint. "Ich wünschte, ich wäre mehr Mann gewesen. Es beschäftigt mich bis zum heutigen Tag. Aber Reue ist etwas, womit wir lernen müssen zu leben", sagte er "People" in einem Interview, das in der kommenden Ausgabe erscheinen soll.

Gescheiterte Ehe und Kokainmissbrauch

Dort spricht er auch über weitere Details seiner inzwischen überwundenen Kokainsucht und seiner Untreue. Die beiden Stars lernten sich im Jahr 2009 kennen und heirateten nur einen Monat später. "Es war die glücklichste Zeit meines Lebens", schreibt er laut "People" in seinem Buch. Durch die Hochzeit wurde er auch Teil der Reality-Serie "Keeping Up With the Kardashians".

Anfangs sei er auch noch treu gewesen, aber er bezeichnet die Mischung aus Scheinwerferlicht, Sucht, der ausklingenden Karriere und Untreue als einen "tödlichen Cocktail", welcher die Ehe schlussendlich zerstört habe. Die durch die Sucht auftretenden psychischen Probleme wie Depressionen und Verfolgungswahn hätten ihr Übriges beigetragen.

Sexsucht und der Kampf gegen die Drogen

Lamar Odom habe in seinem Leben mit über 2.000 Frauen geschlafen, darunter seien viele Stripperinnen gewesen, wie "People" in einem weiteren Artikel schreibt. Nachdem Kardashian die Sünden ihres Mannes aufgedeckt gehabt habe, sei er "geschockt und bloßgestellt gewesen". "Ich wollte es zurücknehmen, aber das kannst du nicht. Ich wollte es verstecken, aber diese Krankheit in mir war nur noch schwer zu verstecken. Ich hatte ein Problem", so der Ex-NBA-Star.

Doch trotz der vielen Verfehlungen ihres Ehemannes war Khloé Kardashian auch nach dem Ende der Beziehung für Lamar Odom da. Nachdem dieser 2015 bewusstlos und mit einer Überdosis in einem Bordell gefunden worden war, besuchte sie ihn im Krankenhaus, wie "People" damals berichtete. Er lag vier Tage im Koma, die Ärzte fürchteten zu dieser Zeit um sein Leben. Zwar sei er inzwischen clean, doch "ich bin immer noch ein Abhängiger. [...] (Aber) ich werde nicht in die Dunkelheit gehen. Nie wieder".

Wir versuchen Dich anzumelden...

Kostenlos mails versenden?

Dann loggen Sie sich hier ein: