(jom/spot), Featureflash Photo Agency / Shutterstock.com

"Seinfeld": Sitcom-Klassiker kommt zu Netflix

17.09.2019

Oldies but Goldies: Netflix hat sich einen weiteren Sitcom-Klassiker gesichert und die weltweiten Streamingrechte an "Seinfeld" erstanden, wie als erstes die "L.A. Times" berichtete. Auf die Sitcom, die in diesem Jahr ihren 30. Geburtstag feiert, müssen Netflix-Kunden allerdings noch eine Weile warten.

Der ausgehandelte Deal zwischen Netflix und Sony Pictures Television tritt erst ab 2021 in Kraft und gilt für fünf Jahre. Ab diesem Zeitpunkt hält Netflix die gesamten Streamingrechte. Bisher war Hulu für die US-Ausstrahlung zuständig, Amazon für die internationale Verbreitung.

Abschied von "Friends" und "The Office"

Mit dem neuen Deal, bei dem laut "L.A. Times" mehr als 500 Millionen US-Dollar (rund 454 Millionen Euro) geflossen sein sollen, will Netflix seine Kunden sicherlich auch über den Abschied von zwei anderen Kultserien hinwegtrösten: "Friends" verlässt den Streamingdienst in den USA und wird ab 2020 beim neuen Anbieter HBO Max zu sehen sein. Laut Branchenmagazin "Variety" wird die Sitcom "in einigen internationalen Gebieten außerhalb der USA" aber weiterhin zu sehen sein. Ob Deutschland darunter ist, bleibt noch offen.

Auch die US-Version des Comedy-Formats "The Office" wird aus dem Netflix-Angebot gestrichen und ist ab 2021 beim Streamingdienst von NBCUniversal abrufbar. In Deutschland ist die Serie per se nicht im Netflix-Katalog zu finden.

Analog lief "Seinfeld" von 1989 bis 1998 in neun Staffeln beim Sender NBC und gilt als eine der einflussreichsten Sitcoms überhaupt. In Deutschland wurde die Serie erstmals 1995 bei kabel eins gezeigt. Sie handelt vom Alltag der vier in New York lebenden Freunde Jerry Seinfeld (Jerry Seinfeld), George Costanza (Jason Alexander), Elaine Benes (Julia Louis-Dreyfus) und Cosmo Kramer (Michael Richards).

Wir versuchen Dich anzumelden...

Kostenlos mails versenden?

Dann loggen Sie sich hier ein: