(cg/spot), ZDF/HARDY BRACKMANN

Krimi-Tipps am Donnerstag

05.10.2017

20:15 Uhr, ZDF, Bella Block: Die schönste Nacht des Lebens

Die vermeintlich schönste Nacht des Lebens ist gleichzeitig seine letzte. Der Kadett Fritz Mühlstadt verbringt während eines Landgangs mit seinen Kameraden einen feuchtfröhlichen Abend. Am nächsten Tag wird er mit zertrümmertem Schädel im Hamburger Hafen gefunden. Von offizieller Seite heißt es: Unfall, der Junge sei betrunken vom Mast gefallen. Doch Staatsanwalt Mehlhorn (Hansjürgen Hürrig) ahnt, dass hier etwas nicht stimmt. Er rekrutiert Bella (Hannelore Hoger) für diesen Fall, denn sie müsse sich nicht an Regeln halten. Genau darum geht es jedoch in dieser Domäne: um Gehorsam, Kameradschaft und unbedingte Disziplin.

20:15 Uhr, Das Erste, Hubert und Staller - Die ins Gras beißen

Dienstschluss mal anders: Dem Streifenwagen ist das Benzin ausgegangen. Hubert (Christian Tramitz) und Staller (Helmfried von Lüttichau) streiten im Bus darüber, wer an dem Dilemma die Schuld trägt, als eine Kuh die Straße blockiert. Hubert vertreibt das störrische Tier mit einem Warnschuss. Der Busfahrer entdeckt den Schein eines Feuers im angrenzenden Wald - ist die Kuh davor geflüchtet? Vor Ort machen Hubert und Staller eine grausige Entdeckung: Was da brennt, sind die Überreste eines Menschen!

20:15 Uhr, WDR, Tatort: Verdammt

Die Kommissare Max Ballauf (Klaus J. Behrendt) und Freddy Schenk (Dietmar Bär) müssen den Mord an dem pädophil veranlagten Ex-Häftling Paul Keller aufklären. Das Mitleid für Keller hält sich in Grenzen: Nach zwölf Jahren in Haft war er, angeblich therapiert, nur wenige Stunden auf freiem Fuß. Jetzt wurde die Leiche des berüchtigten Kindermörders im Müllcontainer eines Wohngebiets gefunden - genauso wie damals der achtjährige Kevin, sein mutmaßliches Opfer.

20.15 Uhr, ZDFneo: Letzte Spur Berlin - Schattenengel

Ein Albtraum: An seinem fünften Geburtstag verschwindet Paul auf einem Rummelplatz spurlos. Eben noch lachend in einem Karussell, verlor die Mutter ihn nur für Sekunden aus den Augen. Selbstvorwürfe und Schuldzuweisungen bringen das Unternehmerpaar Schilling an die Grenzen seiner eigentlich liebevollen Beziehung. Bilder einer Überwachungskamera zeigen eine vermummte Gestalt, die Paul vom Karussell und weg von der Mutter geführt hat. Radek (Hans-Werner Meyer) und sein Team vermuten, dass es sich entweder um eine Entführung mit Lösegelderpressung oder um die Tat eines Pädophilen handeln könnte.

22:15 Uhr, rbb, Polizeiruf 110: Tod im Atelier

Der bekannte Maler Jakob Brehme wird tot in seinem Atelier aufgefunden. Er wurde durch mehrere Stiche mit einem Malermesser getötet. Für die Ermittler stellt sich die Frage: Wer hat Brehme so sehr gehasst, dass er zu einer so furchtbaren Tat imstande war? War es Brehmes Hochschulkollege Professor Grima (Rudolf Kowalski)? Grima litt darunter, dass er künstlerisch nicht an Jakob Brehme heranreichte. Wiederholt hatte Brehme ihn deshalb öffentlich gedemütigt. Oder war es der Unternehmer Kolbe (Uwe Rohde), mit dem Brehme Streit hatte?