AFP, John MACDOUGALL

VW und Ford schmieden Allianz bei E-Mobilität und selbstfahrenden Autos

12.07.2019

New York (AFP) - Volkswagen und der US-Autobauer Ford weiten ihre Kooperation auf die Zukunftsbereiche Elektromobilität und autonomes Fahren aus. VW werde dazu insgesamt 2,6 Milliarden Dollar (2,3 Milliarden Euro) in die Ford-Technologieplattform Argo AI investieren, teilten die Autobauer am Freitag in New York mit. Ford wird demnach außerdem die von VW entwickelte Plattform MEB zur Herstellung von Elektroautos nutzen.

Die beiden Bereiche Elektromobilität und selbstfahrende Autos gelten als Schlüsseltechnologien für die Zukunft der Branche, sind zugleich aber mit hohen Entwicklungskosten für die Konzerne verbunden. Mit der Ausweitung der Kooperation, die sich seit Anfang des Jahres bereits auf die gemeinsame Entwicklung von leichten Nutzfahrzeugen wie Pickups erstreckt, wollen die beiden Autobauer nun Synergieffekte erreichen.

Die beiden Autobauer folgen besonders im Bereich der Zukunftstechnologien einem Trend zur Zusammenarbeit. So kooperiert etwa Daimler bereits seit 2017 mit dem Zulieferer Bosch beim autonomen Fahren und neuerdings auch mit BMW. BMW wiederum arbeitet mit dem Chiphersteller Intel sowie mit dem Autobauer Fiat Chrysler zusammen, und US-Konkurrent General Motors hat sich mit dem japanischen Autokonzern Honda zusammengetan.

© Copyright AFP Agence Fance-Press GmbH

Wir versuchen Dich anzumelden...

Kostenlos mails versenden?

Dann loggen Sie sich hier ein: