(stk/spot), Marvel Studios 2019

Überholt "Avengers: Endgame" doch "Avatar" als erfolgreichster Film?

20.06.2019

Denkbar knapp schien sich der Comic-Blockbuster "Avengers: Endgame" dem Spitzenreiter "Avatar: Aufbruch nach Pandora" geschlagen geben zu müssen. Aber die Tatsache, dass James Camerons (64) Film noch immer der erfolgreichste Streifen aller Zeiten ist, könnte sich nachträglich doch noch ändern. Denn wie die Seite "ScreenRant" von Marvel-Chef Kevin Feige (46) erfahren haben will, sollen Iron Man, Thor, Captain America und Co. noch einmal in die finale Kino-Schlacht gegen Bösewicht Thanos ziehen.

So plane das Studio, den Film mit einigen neuen Szenen zurück in die Kinosäle zu bringen: "Wenn ihr nach dem Abspann sitzen bleibt, dann seht ihr eine herausgeschnittene Szene, eine kleine Hommage und einige Überraschungen", zitiert die Seite Feige. Umfang und Dauer dieser Leinwand-Rückkehr gab er derweil aber nicht preis.

Alles für den Thron?

Gut vorstellbar, dass das Kino-Comeback in erster Linie dazu dienen soll, doch noch Platz eins der erfolgreichsten Filme aller Zeiten zu erobern. Denn dafür fehlen "nur" rund 44 Millionen Dollar an den Kinokassen. Beim Blick auf das bislang erreichte Einspielergebnis der Streifen erscheint diese Differenz tatsächlich wie Peanuts.

"Endgame" kann laut der Seite "Box Office Mojo" 2,744 Milliarden Dollar vorweisen, "Avatar" liegt mit 2,788 Milliarden Dollar in unmittelbarer Schlagdistanz. Die Neugier der "Avengers"-Fans auf die angekündigten "Überraschungen" nach dem Abspann könnte jedenfalls groß genug sein, um die Heldentruppe im zweiten Anlauf auf den Kino-Thron zu katapultieren.

Wir versuchen Dich anzumelden...

Kostenlos mails versenden?

Dann loggen Sie sich hier ein: