AFP, Alexander Heinl

Polizisten schneiden festsitzenden Uhu aus Fußballtor frei

26.06.2017

Lüneburg (AFP) - Ein Uhu hat sich in Niedersachsen in einem Fußballtor verfangen und die Polizei auf den Plan gerufen. Der Vogel verhedderte sich am Sonntag auf einem Sportplatz in Bardowick derart im Netz, dass er sich allein nicht mehr befreien konnte, wie die Polizei in Lüneburg am Montag mitteilte. Die von einer Passantin alarmierten Beamten schnitten den Unglücksvogel schließlich aus dem Netz.

Die Befürchtung, der Uhu könnte sich einen Flügel gebrochen haben, bestätigten sich bei einer tierärztlichen Untersuchung nicht. Der Uhu kam zunächst in den Wildpark Lüneburger Heide im Landkreis Harburg, wo er sich von dem Schreck erholen soll.

© Copyright AFP Agence Fance-Press GmbH

Wir versuchen Dich anzumelden...

Kostenlos mails versenden?

Dann loggen Sie sich hier ein: