AFP, Julian Stratenschulte

PIK-Direktor: Deutschland könnte sein Klimaziel 2020 doch noch erreichen

06.12.2019

Berlin (AFP) - Der Klimaschutz-Berater von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), Ottmar Edenhofer, sieht Chancen, dass Deutschland dank des EU-Emissionshandels sein Klimaschutzziel für 2020 doch noch erreicht. Es gebe erste Anzeichen, dass der CO2-Emissionshandel auf EU-Ebene gravierenden Einfluss auf die Braunkohleverstromung in Deutschland habe, sagte der Ko-Direktor des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung (PIK), laut Vorabmeldung vom Freitag dem Magazin "Wirtschaftswoche".

Die wissenschaftlichen Analysen des PIK seien noch nicht abgeschlossen, betonte Edenhofer. "Klar ist jedoch, dass Kohlekraftwerke durch den höheren CO2-Preis im europäischen Emissionshandel in der Stromerzeugung teurer werden als Gaskraftwerke." Damit liege es "nahe, dass alte Braunkohlekraftwerke ihre Kapazitätsauslastung verringern und mittelfristig sogar aus dem Markt gedrängt werden".

Nach Einschätzung des Klimaökonomen könnte dies bedeutende Folgen haben: "Deutschland könnte durch die geringeren CO2-Emissionen doch noch in Reichweite des Klimaziels für 2020 kommen. Ob das gelingt, hängt aber ganz wesentlich davon ab, wie sich der Preis im europäischen Emissionshandel weiter entwickelt."

Bisher wird davon ausgegangen, dass Deutschland sein selbst gestecktes Klimaziel für 2020 verfehlt. Statt der angestrebten 40 Prozent weniger Treibhausgase als 1990 wird es laut dem Klimaschutzbericht nur eine Verringerung um rund 32 Prozent erreichen. Die Bundesregierung hält aber an dem Ziel fest, bis 2030 die Treibhausgasemissionen um 55 Prozent im Vergleich zu 1990 zu verringern.

Bei der UN-Klimakonferenz in Madrid wird derzeit über die Umsetzung des 2015 geschlossenen Pariser Klimaabkommens beraten. Es sieht vor, die Erderwärmung auf deutlich unter zwei Grad und möglichst 1,5 Grad im Vergleich zum vorindustriellen Zeitalter zu begrenzen. Wegen unzureichender internationaler Klimaschutzbemühungen sieht es derzeit so aus, dass die Erde auf eine gefährliche Erwärmung von mindestens drei Grad zusteuert.

© Copyright AFP Agence Fance-Press GmbH

Wir versuchen Dich anzumelden...

Kostenlos mails versenden?

Dann loggen Sie sich hier ein: