AFP, JIM WATSON

Macron von Trump im Weißen Haus empfangen

23.04.2018

Washington (AFP) - Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron ist am Montag von US-Präsident Donald Trump im Weißen Haus in Washington empfangen worden. Trump und seine Frau Melania begrüßten Macron und dessen Ehefrau Brigitte auf den Stufen zum Weißen Haus. 

In einer kleinen Zeremonie pflanzten die beiden Präsidenten anschließend einen von Macron als Geschenk mitgebrachten Setzling einer Eiche in den Parkanlagen des Präsidentensitzes ein. Der junge Baum weist symbolisch auf die historischen Bande beider Länder hin. Er stammt aus einem nordfranzösischen Wald, in dem im Ersten Weltkrieg mehr als 2000 US-Soldaten im Kampf gegen die Deutschen getötet worden waren.

Anschließend sollte es ein als "privat" deklariertes Abendessen der beiden Staatschefs und ihrer Frauen in Mount Vernon, dem vor den Toren der Hauptstadt gelegenen Landsitz des ersten US-Präsidenten George Washington, geben. 

Am Dienstag konferieren Macron und Trump dann im Weißen Haus, abends folgt ein Staatsdinner. Am Mittwoch hält der französische Gast eine Rede vor dem US-Kongress. 

Am Freitag wird Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zu einem Arbeitsbesuch im Weißen Haus erwartet. Macron und Merkel wollen Trump unter anderem davon überzeugen, die EU dauerhaft von den Strafzöllen auf Stahl und Aluminium auszunehmen, von denen sie bislang nur vorläufig bis zum 1. Mai befreit sind. Auch werden sie darauf dringen, dass die USA dem mühsamen ausgehandelten Atom-Abkommen mit dem Iran von 2015 treu bleiben, das von Trump scharf kritisiert wird.

© Copyright AFP Agence Fance-Press GmbH

Wir versuchen Dich anzumelden...

Kostenlos mails versenden?

Dann loggen Sie sich hier ein: