Jens Prautzsch ist neuer Geschäftsführer von Interxion / Erfahrener Stratege wird erfolgreichen Rechenzentrumsbetreiber führen
09.01.2017 15:57:30 Uhr
Frankfurt am Main (ots) -

Interxion, ein führender europäischer Anbieter von Cloud- und Carrier-neutralen Rechenzentren in Europa, gibt bekannt, dass Jens Prautzsch das Unternehmen ab dem 9. Januar 2017 als neuer Geschäftsführer leiten wird. Interimistisch hatte Bernard Geoghegan seit Mai 2016 die Geschäfte geführt.

Prautzsch verfügt über umfangreiche Erfahrung in der Telekommunikationsbranche. Zuletzt hatte er seit 2011 den regionalen Netzbetreiber M-Net mit Sitz in München als Vorsitzender der Geschäftsführung geleitet. Sowohl bei M-Net als auch bei Telefonica O2, bei der er zuvor als Managing Director Strategy and Innovation tätig war, hat der Diplomkaufmann in hohem Maße zum Wachstum des Unternehmens beigetragen.



Interxion ist in Deutschland und europaweit einer der marktführenden Rechenzentrumsbetreiber. Seit 2008 hat Interxion Deutschland in jedem Jahr ein Rechenzentrum eröffnet. Das neueste Investitionsprojekt, FRA11, wurde im Oktober 2016 angekündigt und wird in seiner ersten Bauphase voraussichtlich im vierten Quartal 2017 fertiggestellt sein. Die Nachfrage an Rechenzentrumsdienstleistungen steigt stetig und wird besonders durch die fortschreitende digitale Transformation und die weitere Verbreitung von Cloud Computing getrieben.

Über Interxion

Interxion (NYSE:INXN) ist ein führender europäischer Anbieter von Cloud- und Carrier-neutralen Rechenzentrumsdienstleistungen für Colocation und betreibt insgesamt 42 Rechenzentren in 13 europäischen Städten verteilt auf 11 Länder. Interxions energieeffiziente Rechenzentren sind in einem standardisierten Design errichtet und bieten ein Höchstmaß an Sicherheit und Verfügbarkeit zum Betrieb geschäftskritischer Anwendungen. Durch den Zugang zu mehr als 600 Connectivity-Anbietern, 21 europäischen Internetaustauschknoten und den führenden Cloud- und Media-Plattformen an seinen Standorten hat Interxion Hubs für Cloud, Content, Finance und Connectivity geschaffen, welche die Etablierung von Ökosystemen für Branchen-Cluster nachhaltig fördern. Weitere Informationen über Interxion finden Sie unter www.interxion.de.
Quellenangaben
Pressekontakt:
Interxion Deutschland GmbH, Mareike Jacobshagen, Marketing Manager,
Hanauer Landstraße 298, 60314 Frankfurt, Telefon: 069 / 40 147-120,
Fax: 069 / 40 147-159
E-Mail: mareikej@interxion.com

Fink & Fuchs AG, Tanja Diallo, Berliner Straße 164, 65205 Wiesbaden,
Telefon: 0611 / 74 131-64, Fax: 0611 / 74 131-22
E-Mail: tanja.diallo@finkfuchs.de

Original-Content von: Interxion Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell
12.01.2017 08:29:36 Uhr
Neupositionierung von Blau: Telefónica Deutschland schließt Markenumstellung erfolgreich ab
München (ots) - - Aufwertung von Blau: zwei neue Tarife mit höherem Datenvolumen, LTE und monatlich neuen Top-Smartphone-Angeboten - Zum Start gibt es den Blau Allnet L inkl. 3 GB LTE mit dem Samsung Galaxy A5 für 19,99 Euro/Monat - BASE als reine Online-Marke mit bis ...
02.01.2017 08:30:04 Uhr
Kein Telefon, kein Netz: Defektes Kabel erlaubte dem Mieter keine Kommunikation
Berlin (ots) - Für die Telefonverbindung bzw. den Internetanschluss ist der Mieter einer Wohnung ab der Steckdose selbst zuständig. Das heißt, erkann und muss sich in der Regel einen Anbieter aussuchen. Doch das Kabel bis zu dieser Buchse fällt nach Auskunft des Infodienstes ...
22.12.2016 12:16:42 Uhr
Entlastung für Notaufnahmen und ärztliche Bereitschaftsdienste / Erster deutscher Triage-Service: Allianz Worldwide Partners kooperiert mit Praxisnetzwerk GO IN
München (ots) - In Ingolstadt ist der erste regionale Triage Service in Deutschland gestartet. Allianz Worldwide Partners (AWP) bietet gemeinsam mit dem Praxisnetzwerk GO IN telefonische Beratung bei medizinischen Notfällen. Das Praxisnetz GO IN ist ein Zusammenschluss430 ...
19.12.2016 13:15:00 Uhr
Nacht- und Notdienst in den Weihnachtsferien: Ein Viertel mehr Anfragen an Apothekenfinder 22 8 33
Berlin (ots) - An den Apothekenfinder 22 8 33 stellen die Menschen in Deutschlandrund um die Weihnachtszeit ein Viertel mehr Anfragen als in den restlichen Monaten des Jahres. Von den 900.000 Inanspruchnahmen per Telefon, SMS, Mobilfunk oder Smartphone-App im Jahr 2015 entfielen 93.000 ...
15.12.2016 11:00:16 Uhr
Risikofaktor Handy & Co. / Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie gibt neue Publikation zur richtigen Nutzung von Mobilgeräten heraus
Heidelberg (ots) - Am Steuer mal eben die neuesten WhatsApp-Nachrichten checken oder eine kurze Antwort per SMS tippen: Wer bei einer Geschwindigkeit von 50 Kilometern pro Stunde nur zwei Sekunden auf sein Handy schaut, istca. 30 Meter im Blindflug unterwegs. Gefährlich lebt auch der ...
13.12.2016 11:29:28 Uhr
68 Prozent der eingereichten Ideen des "Gründerwettbewerb - IKT Innovativ" aus dem Jahr 2015 in die Tat umgesetzt
Berlin (ots) - Die Ergebnisse des Trendbarometers 2016 - eine Befragung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer des "Gründerwettbewerb - IKT Innovativ" - belegen: Über zwei Drittel der im Jahr 2015 eingereichten Ideenkonzepte wurden in der Zwischenzeit in die Tat umgesetzt. Und das, obwohl ...