AFP,

Snowboard: Hofmeister bezwingt Ledecka und wird Zweite - Jörg Dritte

28.01.2018

Bansko (SID) - Snowboarderin Ramona Hofmeister hat bei der Olympia-Generalprobe das nächste Ausrufezeichen gesetzt und ist im Parallel-Riesenslalom von Bansko nur knapp an ihrem dritten Saisonsieg vorbeigeschrammt. Die 21-Jährige aus Bischofswiesen musste sich in Bulgarien nur Olympiasiegerin Julia Dujmovits (Österreich) geschlagen geben. Im Viertelfinale hatte sie die in dieser Disziplin seit Dezember 2016 ungeschlagene Weltmeisterin Ester Ledecka aus Tschechien ausgeschaltet.

"Das war wieder ein Wahnsinnsrennen, auch wenn ich im Finale einen kleinen Fehler gemacht habe", sagte Hofmeister, die aufgrund einer durchwachsenen Qualifikation bereits im Viertelfinale auf Ledecka traf: "Ich konnte ihr zeigen, dass sie nicht unschlagbar ist. Das ist ein geiles Gefühl, das I-Tüpfelchen auf den letzten Wochen."

Wie Hofmeister bestätigte auch Selina Jörg (Sonthofen) als Dritte, dass sie am 24. Februar in Bokwang zu den Medaillenanwärterinnen gehört. Am Freitag an gleicher Stelle waren Hofmeister im Halbfinale und Jörg (30) im Finale noch an Ledecka gescheitert, als Dritte und Zweite aber ebenfalls aufs "Stockerl" gefahren.

"Das hätte ich nie geglaubt, wenn mir das jemand vorher gesagt hätte", sagte Jörg: "Ich hoffe, den Schwung mit nach Südkorea nehmen zu können, auch wenn ich jetzt im Trainingslager noch ein bisschen an der Technik feilen muss."

Ledecka hatte die vergangenen sieben Parallel-Riesenslaloms im Weltcup gewonnen und stand in allen 13 Rennen seit Februar 2015 auf dem Podest (elf Siege). Gegen Hofmeister wurde ihr ein Sturz im oberen Streckenabschnitt zum Verhängnis.

Weniger erfolgreich verlief der Wettbewerb aus Sicht der deutschen Männer, von denen sich keiner für die K.o.-Duelle qualifizieren konnte.

© Copyright AFP Agence Fance-Press GmbH

Wir versuchen Dich anzumelden...

Kostenlos mails versenden?

Dann loggen Sie sich hier ein: