AFP,

Kiel klettert auf Platz eins - Union unterliegt in Heidenheim

18.11.2017

Köln (SID) - Holstein Kiel hat dank eines späten Tores die Tabellenführung in der 2. Fußball-Bundesliga übernommen. Der Aufsteiger kam in der Spitzenpartie des 14. Spieltages beim 1. FC Nürnberg durch Alexander Mühling (88.) zum 2:2 (0:0) und löste damit Fortuna Düsseldorf zumindest bis Sonntag auf Platz eins ab. Die Rheinländer können mit einem Punktgewinn beim wiedererstarkten Absteiger FC Ingolstadt (13.30 Uhr/Sky) allerdings die Spitze wieder übernehmen.

Nürnberg verpasste vor 27.274 Zuschauern im Max-Morlock-Stadion den ersten Dreier nach zuletzt zwei Niederlagen und damit den Sprung auf Relegationsplatz drei. Den behält Union Berlin trotz der 3:4 (0:1)-Niederlage beim 1. FC Heidenheim. Im Tabellenkeller trennten sich der VfL Bochum und die SpVgg Greuther Fürth 1:1 (1:1).

In Nürnberg brachten Hanno Behrens (54.) und Mikael Ishak (62.) mit seinem neunten Saisontor den Club mit 2:0 in Führung, ehe der eingewechselte Aaron Seydel (70.) und Mühling trafen. Damit sind die Kieler seit sieben Ligaspielen ungeschlagen.

Heidenheim setzte derweil den Aufwärtstrend mit einem weiteren starken Ergebnis gegen ein Spitzenteam fort. Zuletzt gewann Heidenheim 1:0 gegen Nürnberg und spielte in Düsseldorf 2:2. Die Treffer erzielten Arne Feick (44.), John Verhoek (61./74.) und Geburtstagskind Marc Schnatterer (66.) für Heidenheim. Sebastian Polter (64./Foulelfmeter) und Steven Skrzybski (71./75.) trafen für Union.

Mit dem ersten Bochumer Tor nach 304 Minuten glich Lukas Hinterseer (17.) die Fürther Führung von Marco Caligiuri (7.) aus. Während die Gastgeber aus dem Ruhrgebiet durch das Unentschieden nur noch zwei Punkte vor dem Relegationsplatz 16 liegen, bleiben die Franken als Vorletzter in höchster Not.

© Copyright AFP Agence Fance-Press GmbH

Wir versuchen Dich anzumelden...

Kostenlos mails versenden?

Dann loggen Sie sich hier ein: