AFP, Tobias SCHWARZ

Schulze stockt deutsche Zahlung an Klima-Anpassungsfonds deutlich auf

11.12.2018

Kattowitz (AFP) - Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) hat bei der UN-Klimakonferenz in Kattowitz eine deutliche Aufstockung der deutschen Zahlungen an den sogenannten Anpassungsfonds zugesagt. Deutschland stelle weitere 70 Millionen Euro zur Verfügung und setze damit "ein Zeichen der Solidarität", erklärte Schulze am Dienstag. "Denn unter dem Klimawandel leiden die am meisten, die am wenigsten dazu beigetragen haben", hob die Ministerin hervor.

Der Anpassungsfonds wurde gegründet, um Projekte zur Anpassung an den Klimawandel in den Entwicklungsländern zu unterstützen. Er hat nach Angaben des Bundesumweltministeriums bisher mehr als 80 Projekte und Programme mit einem Fördervolumen von insgesamt 532 Millionen Dollar (466 Millionen Euro) genehmigt. Weitere 45 Projekte mit einem Fördervolumen von rund 335 Millionen Dollar wurden demnach beantragt. 

Schulze hatte bereits an der Eröffnung der Weltklimakonferenz vor einer Woche nach Kattowitz teilgenommen. In der zweiten Woche will sie sich nun aktiv in die Verhandlungen einschalten.

© Copyright AFP Agence Fance-Press GmbH

Wir versuchen Dich anzumelden...

Kostenlos mails versenden?

Dann loggen Sie sich hier ein: