AFP, John MACDOUGALL

Grünen-Chef ruft G20-Gegner zu Gewaltlosigkeit auf

24.06.2017

Osnabrück (AFP) - Grünen-Chef Cem Özdemir ruft Gegner des G20-Gipfels zu Protesten ohne Gewalt auf. "Friedlicher Protest ist verbrieftes Grundrecht - Gewalt und Eskalation hingegen sind keine legitimen Formen des Widerspruchs, sondern Ausdruck einer den Rechtsstaat verachtenden Haltung", sagte Özdemir der "Neuen Osnabrücker Zeitung" vom Samstag. Für Gewalt gebe es keinerlei Rechtfertigung.

Bürgerproteste anlässlich des G20-Gipfels hält der Grünen-Spitzenkandidat gleichwohl für angebracht. Nach Hamburg kämen neben US-Präsident Donald Trump auch der russische Präsident Wladimir Putin und der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan, laut Özdemir "die neue autoritäre Testosteronachse, da gibt es genügend Gründe für Protest". Er freue sich zudem über jeden, der friedlich für Klimaschutz und gerechte Globalisierung auf die Straße gehe, sagte er der Zeitung weiter. 

Der Gipfel der Staats- und Regierungschefs der 20 führenden Industrie- und Schwellenländer findet am 7. und 8. Juli in Hamburg statt.

© Copyright AFP Agence Fance-Press GmbH