AFP, Peter Steffen

Weil: SPD-CDU-Bündnis in Niedersachsen ist "große Koalition der Vernunft"

16.11.2017

Hannover (AFP) - Der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) sieht in dem vereinbarten Regierungsbündnis mit der CDU eine "große Koalition der Vernunft und des gesunden Menschenverstands". Beide Partner hätten zwar die große Koalition nicht gewollt, sagte Weil am Donnerstag in Hannover an der Seite von CDU-Chef Bernd Althusmann. Es seien nun aber in kurzer Zeit "wirklich gute Verhandlungen" geführt worden.

Nach viereinhalb Jahrzehnten harter Auseinandersetzungen zwischen CDU und SPD in Niedersachsen sei die große Koalition "so etwas wie ein Neustart auch in den gegenseitigen Beziehungen -  ganz unabhängig von politischen Fragestellungen", sagte Weil. Althusmann sagte, beiden Parteien sei in den Verhandlungen ein "tragfähiger Zukunftsentwurf" gelungen. Er selbst wird Wirtschaftsminister und Vizeregierungschef.

SPD und CDU hatten sich zuvor auf ein Regierungsbündnis geeinigt. Die SPD hatte die Landtagswahl am 15. Oktober deutlich vor der CDU gewonnen. Eine große Koalition war die einzige politisch realistische Regierungsoption. Nach Billigung des Koalitionsvertrags durch Parteigremien und Parteitage könnte Weil in der kommenden Woche vom Landtag im Amt des Regierungschefs bestätigt werden.

© Copyright AFP Agence Fance-Press GmbH