(rto/spot), MG RTL D

Uwe und Iris Abel gewinnen das "Sommerhaus der Stars"

13.08.2018

Showdown im "Sommerhaus der Stars". Und beim großen Finale flogen noch einmal richtig die Fetzen. Besonders zwischen Patrick Schöpf (49) und Shawne Fielding (49) herrschte richtig dicke Luft - inklusive Handgreiflichkeiten. Diese Unstimmigkeiten kosteten sie zwar nicht den Sieg, dennoch mussten sie sich am Ende Uwe (52) und Iris Abel (50) geschlagen geben.

Tränen und Ohrfeigen

Doch bevor es ums Ganze ging, stellten zunächst alle Paare unmissverständlich klar: Mit der Freundschaft ist es vorbei, jetzt geht es um das große Ziel: Der Sieg und das Preisgeld von 50.000 Euro. Erstes Hindernis: das Spiel "Partnerlook". Die Paare mussten im ersten Halbfinale ein aus fünf Kleidungsstücken bestehendes Outfit zusammenstellen, bei dem sich keine Farbe wiederholen durfte.

Dabei ging der Ehrgeiz mit Patrick Schöpf durch. Wiederholt schrie er seine Herzensdame an, weil diese sich nicht so schnell mit den Regeln des Spieles zurechtfand, wie er es sich wünschte. Sogar als "Trottel" beschimpfte er sie. Beim späteren gemeinsamen Interview hatte Fielding dann endgültig genug von seinen Gemeinheiten und verpasste Schöpf eine schallende Ohrfeige.

Gut für alle anderen

Doch trotz Stress landeten die beiden am Ende auf dem ersten Platz. Nicht so gut lief es bei Patricia Blanco (47) und Nico Gollnick (28). Blanco konnte die Regeln nicht so richtig erfassen, weshalb sie dann auch am längsten brauchten, um die Aufgabe abzuschließen. Sie belegten so den vierten Platz und mussten das Haus verlassen.

Später am Tag arbeiten Schöpf und Fielding die Geschehnisse während des Spiels weiter auf. Es ging hoch her, bis bei Fielding bittere Tränen flossen. "Warum musst du immer so gemein zu mir sein?", fragte sie. Eine Aussprache folgte, aber so richtig schien das Thema noch nicht vom Tisch. Das fanden ihre Kontrahenten natürlich gut. "Dieser Streit sei schließlich gut für alle anderen, erkannte Frank Fussbroich (50).

Im zweiten Halbfinale wurde es dreckig

Am nächsten Tag war aber schon wieder alles vergessen und Schöpf und Fielding starten gut gelaunt und siegessicher in das nächste Halbfinale. Dabei schwebten die Damen an Seilen befestigt in luftiger Höhe über einem Matschloch. Die Männer bekamen Fragen gestellt und mussten einschätzen, wie viele richtige Antworten ihre Damen geben könnten. Dann wurde geboten: Die Frau des Höchstbietenden durfte antworten. Waren die Antworten falsch, landeten die Frauen in dem Matschloch. Wer dreimal abstürzte, war raus.

Frank Fussbroich hatte dabei seine Frau Elke (51) offenbar mehrfach deutlich überschätzt. Sie stürzte dreimal ab, damit waren sie raus und das Finale stand fest: Uwe und Iris Abel forderten Patrick Schöpf und Shawne Fielding heraus.

Ein wahres Herzschlagfinale

Dann war es so weit: Das Finale stand bevor. Dabei mussten die Paare gemeinsam ein überdimensionales Bild von ihnen zusammen puzzeln. Fielding und Schöpf hatten dabei lange die Nase vorne, mussten sich dann aber in einem wahren Herzschlagfinale Uwe und Iris geschlagen gaben, die sich ruhig und zielgerichtet das Preisgeld von 50.000 Euro sicherten.

Wiedersehen sorgt für Überraschungen

Das große Wiedersehen im Anschluss sorgte dann für die ein oder andere Überraschung. Micaela Schäfer (34, "Venus") und Felix Steiner (33), die sich direkt nach der Show trennten, gaben bekannt: "Wir nähern uns wieder an." Der Beziehungsstatus sei undefiniert. Während der Show hätten sich beide nicht mit Ruhm bekleckert, aber jetzt wolle man es noch mal versuchen.

Und auch Ex-Rotlicht-König Bert Wollersheim (67) und seine Ex Bobby Anne Baker (48) nutzen das Wiedersehen, um schmutzige Wäsche zu waschen. Baker fühle sich benutzt und würde Wollersheim deshalb "tiefgründig hassen". Dieser zeigte hingegen gar kein Verständnis. Er bereue nichts und damit sei das Thema damit erledigt.

Wir versuchen Dich anzumelden...

Kostenlos mails versenden?

Dann loggen Sie sich hier ein: