(wue/spot), Jimmie48 Photography / Shutterstock.com

Spiel, Satz und mächtig viel Kohle für Angelique Kerber

15.08.2017

Spätestens jetzt ist sie in der Welt des Sports ein anerkannter Megastar. Angelique Kerber (29), die inoffizielle Nachfolgerin von Tennislegende Steffi Graf (48), hat laut dem amerikanischen Wirtschaftsmagazin "Forbes" zwischen dem 1. Juni 2016 und dem 1. Juni 2017 mehr Geld verdient als die meisten anderen Sportlerinnen. Nur eine Konkurrentin konnte Kerber in diesem Hinblick schlagen. Das macht die Bremerin mit Einnahmen von umgerechnet mehr als 10,7 Millionen Euro zur zweitbestbezahlten Sportlerin der Welt.

Vor ihr - die meisten Sportfans dürften dies schon vermutet haben - landet Serena Williams mit umgerechnet rund 23 Million Euro auf dem Thron. Auf den Plätzen folgen die Rennfahrerin Danica Patrick (10,4 Mio. Euro) und die MMA-Kämpferin Ronda Rousey (9,3 Mio. Euro). Der Rest der Top-10-Liste ist mit weiteren Tennisspielerinnen gefüllt. Auf der fünf findet sich Serenas Schwester Venus Williams (8,9 Mio. Euro) wieder, dahinter landen Garbine Muguruza (6,6 Mio. Euro), Caroline Wozniacki (6,4 Mio. Euro), Agnieszka Radwanska (6,2 Mio. Euro), Eugenie Bouchard (6 Mio. Euro) und Simona Halep (5,3 Mio. Euro).

Wir versuchen Dich anzumelden...

Kostenlos mails versenden?

Dann loggen Sie sich hier ein: