(obr/spot), imago/Future Image

Sabrina Setlur: "Ich bin wieder am Start"

19.03.2018

Fans von Sabrina Setlur (43) dürfen sich freuen, die Rapperin hat sich nach ihrer mehrjährigen Auszeit für 2018 einiges vorgenommen. Sie meldet sich mit einem neuen Film und einem neuen Album zurück. Auch für die zweite Staffel der ProSieben-Show "Global Gladiators" ist die 43-Jährige angeblich gesetzt. "Ich bin wieder am Start", versichert sie im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news selbstbewusst.

"Kreative Pause"

Setlur gilt noch heute mit mehr als zwei Millionen verkauften Tonträgern als erfolgreichste weibliche Interpretin des deutschsprachigen Rap. Zu ihren größten Hits zählen unter anderem die Songs "Ja klar" (1995) und "Du liebst mich nicht" (1997). Doch irgendwann wurde der 43-Jährigen schließlich alles zu viel. "Ich stand 15 Jahre lang auf der Bühne und habe jedes Jahr ein Album, eine Tour und die Promo dazu gemacht. Zwischendurch sogar noch Filme gedreht. Irgendwann ist mein Kopf geplatzt", erinnert sich die Tochter indischer Einwanderer.

"Ich habe mir eine kreative Pause genommen, bevor ich das, was ich liebe, nicht mehr mag." Leider sei diese dann länger ausgefallen als geplant. Erst vor zwei Jahren meldete sie sich wieder zurück. Heute sehe sie die Dinge viel klarer. "Die Pause war mir sehr wichtig, für mich, meine Seele und meinen Körper."

Als fiese Plattenchefin im Kino

Ab dem 29. März ist Setlur an der Seite von Bülent Ceylan (42) in der Komödie "Verpiss Dich, Schneewittchen!" als fiese Plattenchefin zu sehen. Eine Rolle, für die sie wie viele andere auch ein Casting durchlaufen musste. "Es war nicht so, dass ich von vornherein für die Rolle bestimmt war", stellt Setlur klar.

Letztendlich konnte sie Regisseur Cüneyt Kaya (*1980) jedoch überzeugen. Auch wenn sie lieber eine andere Rolle gespielt hätte. "Schließlich halten mich sowieso alle für zickig und arrogant. Es wäre schön gewesen, mal eine andere Rolle oder besser gesagt gar keine Rolle zu spielen und einfach ich selbst zu sein. Ich bin freundlich, zuvorkommend, süß - aber nein, ich muss diese zickige alte Kuh spielen. Was mir tatsächlich schwergefallen ist, denn es entspricht nicht meinem Charakter."

Gemeinsam mit Rapper Eko Fresh (34) steuerte die Rapperin auch einen Titel bei, der im Abspann des Films zu hören ist. "Ich konnte die Schauspielerei schon immer ganz gut mit der Musik verbinden." Setlur war in kleineren Rollen auch in den Kinofilmen "Anatomie" (2000) und "Frau2 sucht Happy End" (2001) zu sehen. Das eine schließe das andere nicht aus. Dennoch sei sie in erster Linie Musikerin. Aktuell arbeite sie intensiv an einem neuen Album, das noch dieses Jahr veröffentlicht werden soll. Scheint also, als könnte 2018 ihr großes Comeback-Jahr werden.

Wir versuchen Dich anzumelden...

Kostenlos mails versenden?

Dann loggen Sie sich hier ein: