(cam/spot), Birdie Thompson/AdMedia/ImageCollect

Justin Theroux packt über die Trennung von Jennifer Aniston aus

23.09.2018

Die Promi-Welt ist seit einigen Monaten um ein Traumpaar ärmer: Die Schauspieler Justin Theroux (47, "The Leftovers") und Jennifer Aniston (49, "Friends") machten im Februar 2018 ihre Trennung öffentlich. Nun hat der 47-Jährige zum ersten Mal in einem Interview mit der "New York Times" Stellung dazu bezogen. Er bezeichnete sein Ehe-Aus als "die sanfteste Trennung, bei der es keine Feindseligkeit gab". Eine Sache sei jedoch besonders schmerzhaft gewesen.

Das war "herzzerreißend"

"Auf eine merkwürdige Art und Weise ist die unvermeidliche Wahrnehmung davon der anstrengende Teil", so Theroux. Keiner von ihnen sei tot und sie wollten sich nicht "gegenseitig mit Äxten bewerfen". Alles sei freundschaftlich, fast schon langweilig über die Bühne gegangen. "Wir respektierten uns so sehr, dass es so schmerzlos wie möglich war", erklärte der Schauspieler.

Dann gewährte Theroux doch noch einen Einblick in seine Gefühlswelt: "Es war herzzerreißend in dem Sinne, dass die Freundschaft nicht mehr die gleiche war, und der Alltag." Seine Freundschaft zu Aniston habe sich verändert sich und darauf seien sie beide "sehr stolz".

Aniston und Theroux lernten sich bei den Dreharbeiten zu "Wanderlust - Der Trip ihres Lebens" (2012) kennen und lieben. Anfang August 2015 wurde geheiratet. Anfang Februar 2018 bestätigten die beiden, dass sie sich Ende 2017 getrennt haben.

Wir versuchen Dich anzumelden...

Kostenlos mails versenden?

Dann loggen Sie sich hier ein: