(stk/spot), Helen Sloan/HBO / Sky

Illegale Versuchung: Vierte Folge "Game of Thrones" wurde geleakt

05.08.2017

Die vierte Folge der siebten Staffel von "Game of Thrones" sehen, noch bevor sie in den USA ausgestrahlt wird? Das klingt zu gut, um wahr zu sein. Doch es ist wahr - und hochgradig illegal. Wie unter anderem die US-amerikanische Seite "Entertainment Weekly" berichtet, sei es zu einem massiven Leak gekommen, der aber nicht mit dem Hackerangriff vor einigen Tagen auf den Bezahlsender HBO in Zusammenhang stehen soll, bei dem rund 1,5 Terabyte Daten entwendet wurden.

Vielmehr soll die Episode "Spoils of War" von einem internationalen Partner von HBO durchgesickert sein, Star India. Dort habe man wie jeder andere Partner die Folge schon einige Tage zuvor erhalten. Ein Wasserzeichen auf der geleakten Folge habe ganz klar Star India als deren Ursprung entlarvt, heißt es weiter.

Die Suche nach dem Maulwurf

Einen Sprecher des verantwortlichen Netzwerks zitiert die Seite mit den Worten: "Wir nehmen den Vorfall sehr ernst und haben umgehend forensische Untersuchungen in die Wege geleitet, (...) um zügig die Ursache aufzuspüren."

Es ist jedenfalls nicht das erste Mal, dass sich der Sender über frühzeitige Leaks ärgern musste. 2015 waren sogar die ersten vier Folgen der fünften Staffel vor dem offiziellen Ausstrahlungstermin im Netz aufgetaucht. Eine Einladung, die sich viele neugierige Menschen nicht entgehen ließen: Binnen weniger Stunden wurden die Folgen millionenfach illegal gestreamt oder heruntergeladen.