(cam/spot), Starimages/ImageCollect

Familie bestätigt: Das Leben von Amy Winehouse wird verfilmt

15.10.2018

Die britische Sängerin Amy Winehouse (1983-2011) verstarb im Juli 2011 im Alter von gerade mal 27 Jahren. Sie schaffte den Aufstieg aus bescheidenen Verhältnissen zu einer gefeierten Sängerin mit beeindruckender Stimme, doch ihr Erfolg war von Drogenproblemen geprägt. Ihr kurzes Leben könnte glatt einem Hollywood-Film entsprungen sein. Das dachte sich offenbar auch die Familie der verstorbenen Musikerin und hat einen Millionen-Deal für ein Biopic über ihr Leben abgeschlossen. Doch wer soll die Sängerin spielen?

Absage an Lady Gaga

Monumental Pictures wird das Projekt verantworten und Amys Familienangehörige werden als Produzenten an dem Film beteiligt sein, wie "The Guardian" berichtet. Das Drehbuch wird Geoff Deane (63) beisteuern. Die Dreharbeiten sollen 2019 stattfinden. "Wir fühlen uns jetzt in der Lage, Amys außergewöhnliches Leben und Talent zu feiern", zitiert der "Guardian" aus einem offiziellen Statement von Amys Vater Mitch Winehouse (68). Der Film soll "die wahre Geschichte ihrer Krankheit" erzählen, so dass anderen Menschen mit ähnlichen Problemen geholfen werden könne.

Mitch Winehouse erklärte zudem der britischen "The Sun", dass Lady Gaga (32, "Million Reasons") seine Tochter nicht spielen werde. Für ihre Darbietung im Film "A Star Is Born", der seit Anfang Oktober in den deutschen Kinos zu sehen ist, hat die Sängerin viel Lob erhalten, sogar eine Oscar-Nominierung scheint in greifbarer Nähe. Doch Mitch Winehouse wirft ein: "Sie spricht unsere Art von Englisch nicht." Lady Gaga ist gebürtige US-Amerikanerin. Amy Winehouse stammte aus Großbritannien. Ihr Vater hätte nichts gegen eine noch unbekannte, englische Schauspielerin in der Hauptrolle, die seiner Tochter ähnlich sehe.

Wir versuchen Dich anzumelden...

Kostenlos mails versenden?

Dann loggen Sie sich hier ein: