(rto/spot), Tinseltown / Shutterstock.com

Erneute Missbrauchs-Vorwürfe gegen Sylvester Stallone

21.12.2017

Eigentlich ist der Fall schon längst verjährt, dennoch ermittelt die Polizei von Santa Monica im US-Bundesstaat Kalifornien nun gegen Hollywood-Star Sylvester Stallone (71) wegen angeblicher Vergewaltigung. Das berichtet die US-Promi-Seite "TMZ". Eine unbekannte Frau behauptet, Stallone hätte sie 1990 in seinem Büro bei einem Meeting vergewaltigt.

Der 71-Jährige streitet die Vorwürfe ab, gab aber zu, 1987 drei Tage mit ihr bei Dreharbeiten in Israel verbracht zu haben. Allerdings habe er sie 1990 gar nicht getroffen. Zudem wolle er seinerseits gegen die Frau vorgehen und forderte die Polizei auf, wegen Falschaussage zu ermitteln. Wie die "TMZ" unter Berufung auf Polizeiangaben weiter berichtet, werden aber zuerst die Anschuldigungen gegen Stallone untersucht.

Kein leichtes Unterfangen: Der angebliche Vorfall liege nun schon 27 Jahre zurück und es sei schwer, nach all den Jahren noch stichhaltige Beweise oder Zeugen zu finden, so die Polizei weiter. Kalifornien hat die Verjährungsfrist für Vergewaltigung in diesem Jahr gelöscht. Das betrifft aber nur Verbrechen, die nach dem 1. Januar 2017 begangen wurden. Bevor das Gesetz gekippt wurde, lag die Verjährungsfrist bei zehn Jahren.

Zwang er eine 16-Jährige zu einem Dreier?

Bereits Mitte November berichtete die britische "Daily Mail" von einem ähnlichen Vorfall. 1986 sollen Stallone (damals 40) und dessen Bodyguard Mike De Luca (damals 27) eine Frau sexuell missbraucht haben. Die beiden Männer sollen die Frau, die zum Zeitpunkt der vermeintlichen Übergriffe gerade einmal 16 Jahre alt war, sogar bedroht haben, "ihr den Schädel einzuschlagen", sollte sie jemals von dem Vorfall erzählen.

Das Ganze soll sich am Set von Stallones Film "Over The Top" in Las Vegas zugetragen haben. Angeblich habe die damals 16-Jährige den Action-Star während der Dreharbeiten getroffen. Später sei es in Stallones Hotelzimmer zu einvernehmlichem Geschlechtsverkehr gekommen. Doch dann habe der Schauspieler plötzlich gefragt, ob sie jemals mit zwei Männern gleichzeitig Sex gehabt hätte. Bevor sie darauf reagieren konnte, habe sich auch De Luca ausgezogen und es sei auch mit ihm zum Oralverkehr gekommen.

Der Hollywood-Star bestreitet auch diesen Vorwurf heftig. "Dies ist eine lächerliche und kategorisch falsche Geschichte", ließ Stallone über seine Anwälte damals verlauten.