(hub/spot), Studiocanal GmbH/ Dale Robinette

Diese Bestseller kommen 2018 ins Kino

06.01.2018

Bestseller-Geschichten sorgen auch im Kino häufig für klingelnde Kassen. In diesem Jahr werden wieder zahlreiche Lieblingsbücher auf die Leinwand kommen. Hier ein paar Highlights:

"Wunder"

Am 25.Januar kommt die Verfilmung eines besonderen Buchs in die deutschen Kinos: R.J. Palacios hochgelobter und preisgekrönter Roman "Wunder". Darum geht's: August "Auggie" Pullmann (Jacob Tremblay) ist zehn Jahre alt. Er ist witzig, klug und großzügig. Er hat humorvolle Eltern (Julia Roberts und Owen Wilson) und eine phantastische große Schwester. Doch Auggie ist Außenseiter: Ein seltener Gendefekt hat sein Gesicht entstellt. Bisher wurde er zuhause unterrichtet und versteckte sein Gesicht am liebsten unter einem Astronautenhelm, doch nun soll er eine reguläre Schulklasse besuchen...

"Maze Runner: Die Auserwählten in der Todeszone"

Am 1. Februar läuft "Maze Runner: Die Auserwählten in der Todeszone" hierzulande an. Im Finale der "Maze Runner"-Saga führt Thomas (Dylan O'Brien) seine Gruppe der entflohenen Gladers auf ihre letzte und gefährlichste Mission. Um ihre Freunde zu retten, müssen sie in die legendäre Last City einbrechen, ein WCKD-kontrolliertes Labyrinth, das sich als das tödlichste von allen entpuppt. Jeder, der es lebendig heraus schafft, wird die Antworten auf die Fragen finden, nach denen die Gladers suchen, seit sie das erste Mal im Labyrinth ankamen. Die "Maze Runner"-Romane stammen von James Dashner und wurden zum weltweiten Erfolg.

"Fifty Shades of Grey - Befreite Lust"

Am 8. Februar geht es mit "Fifty Shades of Grey" weiter: Die ersten beiden Verfilmungen der Bestsellerreihe von E.L. James in den Jahren 2015 und 2017 waren ein großer Erfolg. Auch im dritten Teil spielen Jamie Dornan und Dakota Johnson ihre bekannten Rollen als Christian Grey und Anastasia Steele: Nach ihrer Hochzeit schweben Ana und Christian zwar im siebten Himmel, doch schon bald legt sich ein bedrohlicher Schatten über das Glück der Frischvermählten: Christian wird von seiner mysteriösen Vergangenheit eingeholt und ein gefährlicher Bekannter bedroht die Ehe und Familie der beiden.

"Alles Geld der Welt"

Der Streifen "Alles Geld der Welt", der bei uns am 15.2. anläuft, wurde inspiriert von dem 1995 erschienenen Sachbuch "Painfully Rich". Es geht um die Entführung des Milliardär-Enkels John Paul Getty III. Der Film sorgte bereits weltweit für Schlagzeilen: Ursprünglich spielte Kevin Spacey darin eine Rolle. Der Film war bereits abgedreht. Doch dann wurde Spacey in den Strudel des Hollywood-Sexskandals gezogen. Regisseur Ridley Scott schmiss ihn raus und ersetzte Spacey durch Christopher Plummer. Und das nur gute sechs Wochen vor dem US-Kinostart. Unter Hochdruck mussten alle Szenen von Kevin Spacey neu gefilmt werden.

"Auslöschung"

"Auslöschung" läuft am 22. Februar in Deutschland an. Das Science-Fiction-Drama von Alex Garland basiert auf dem gleichnamigen Roman von Jeff VanderMeer. Als zwölftes Expeditionsteam der geheimen Organisation Southern Reach werden vier Wissenschaftlerinnen in ein Gebiet geschickt, das als Area X bekannt ist. Seit vor 30 Jahren ein unbekanntes Ereignis den Landstrich erschütterte, überwuchert dort nun die Natur die letzten Überbleibsel menschlicher Zivilisation. Die Mitglieder der vorherigen elf Forscherteams starben entweder an Krebs, begingen Suizid oder verschwanden spurlos... Mit dabei ist unter anderem Natalie Portman.

"Red Sparrow"

Am 1. März kommt "Red Sparrow" auf die deutschen Leinwände. Der Agenten-Thriller basiert auf dem Roman "Operation Red Sparrow" von Jason Matthews. Darum geht's: Als eine Verletzung ihrer Karriere als Primaballerina ein Ende setzt, sehen Dominika (Jennifer Lawrence) und ihre Mutter einer trostlosen und unsicheren Zukunft entgegen. Daher lässt sie sich schnell dazu überreden, eine der neusten Rekruten der Sparrow School zu werden, einem Geheimdienst, der außergewöhnliche junge Menschen wie sie trainiert, ihren Körper und Verstand als Waffe einzusetzen. Dann soll sie den CIA-Agenten Nathaniel Nash (Joel Edgerton) überwachen.

"Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer"

Ab dem 29. März machen "Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer" die Kinos unsicher, es ist die Realverfilmung von Michael Endes Bestseller. Die dicke Dampflok Emma ist natürlich auch dabei. Zum Cast gehören unter anderem Henning Baum, Annette Frier und Uwe Ochsenknecht.

"A Wrinkle in Time"

"A Wrinkle in Time" ist ein Abenteuerfilm von Ava DuVernay, der am 5. April 2018 in die deutschen Kinos kommen soll. Der Film basiert auf dem Roman von Madeleine L'Engle ("Die Zeitfalte"). Stars wie Chris Pine, Reese Witherspoon, Gugu Mbatha-Raw, Oprah Winfrey und Mindy Kaling sind darin zu sehen. Es geht um Meg, die traumatisiert ist, seit ihr Vater Dr. Alex Murry nach einem Experiment spurlos verschwunden ist. In der Schule gilt die Jugendliche als sonderbar, genau wie ihr kleiner Bruder. In einer stürmischen Nacht bekommen die beiden unerwartet Besuch von einer geheimnisvollen alten Frau, die sich als Mrs. Whatsit vorstellt und von Mrs. Who und Mrs. Which begleitet wird. Sie erklärt ihnen, was mit ihrem Vater passiert ist.

"Ready Player One"

Die Verfilmung des Science-Fiction-Romans "Ready Player One" von Ernest Cline läuft ab 5. April. Steven Spielberg führte Regie. Die Handlung spielt 2045 in einer chaotischen Welt am Rande des Zusammenbruchs. Doch die Menschen finden Erlösung in dem gigantischen virtuellen Universum OASIS, das der geniale, exzentrische James Halliday (Mark Rylance) entwickelt hat. Als Halliday stirbt, hinterlässt er sein ungeheures Vermögen der ersten Person, die jenes Easter Egg findet, das er irgendwo in der OASIS versteckt hat. So beginnt ein Wettstreit, der die gesamte Welt in Atem hält.

Weitere Highlights

Clint Eastwood präsentiert mit "The 15:17 to Paris" die wahre Geschichte dreier mutiger Männer, die in einem Hochgeschwindigkeitszug zu Helden wurden (ab 19.4.). Die Buchvorlage stammt von Anthony Sadler. +++ Jon M. Chu inszenierte die romantische Komödie "Crazy Rich Asians" nach dem weltweiten Bestseller von Kevin Kwan. Der Streifen soll im August erscheinen. +++ Im September gibt es "The House With a Clock in its Walls" (nach dem gleichnamigen Jugendbuch von John Bellairs) und "The Darkest Minds", eine Adaption von Alexandra Brackens "Die Überlebenden".

Im Oktober kommen mit "Verschwörung" Lisbeth Salander und Mikael Blomkvist zurück auf die Leinwand. David Lagercrantz hat mit der Geschichte Stieg Larssons "Millennium"-Reihe fortgesetzt. +++ Die Verfilmung von "Boy Erased" von Garrard Conley soll in Deutschland ab Dezember zu sehen sein, mit dabei sind unter anderem Nicole Kidman, Russell Crowe und Lucas Hedges. +++ "Der Grinch" ist im November wieder da: In dem Animationsfilm über das weihnachtshassende Wesen nach der Vorlage des Kinderbuchautors Dr. Seuss ist Benedict Cumberbatch mit von der Partie.

Wir versuchen Dich anzumelden...

Kostenlos mails versenden?

Dann loggen Sie sich hier ein: