(stk/spot), imago/PPE

Dänemark trägt Trauer: Prinz Henrik ist tot

14.02.2018

Nun ist es traurige Gewissheit: Das dänische Königshaus hat in den frühen Morgenstunden verkündet, dass Prinz Henrik, Ehemann von Königin Margrethe II. (77), im Alter von 83 Jahren auf Schloss Fredensborg verstorben ist. "Prinz Henrik ist am 13. Februar um 23:18 Uhr friedlich eingeschlafen. Seine Frau und seine beiden Söhne waren bei ihm", heißt es in einem offiziellen Statement des Palasts.

Dass sein Gesundheitszustand kritisch war, wurde bereits einige Tage zuvor ebenfalls per Statement des dänischen Königshauses verkündet. Darin wurde auch bekanntgegeben, dass Kronprinz Frederik (49), der zu diesem Zeitpunkt gerade bei der Eröffnung der Olympischen Winterspiele in Südkorea weilte, umgehend in seine Heimat aufgebrochen war, um bei seinem Vater sein zu können.

Prinz Henrik verbrachte die letzten zwei Wochen in einem Kopenhagener Krankenhaus. Er wurde wegen einer Lungenentzündung behandelt. Seit September vergangenen Jahres litt der 83-Jährige unter Demenz. Zuletzt wurde ihm ein gutartiger Tumor in der Lunge entfernt. Gestern erst wurde er vom Rigshospitalet nach Schloss Fredensborg verlegt.

Wir versuchen Dich anzumelden...

Kostenlos mails versenden?

Dann loggen Sie sich hier ein: