(rto/spot), Alexandros Michailidis/ shutterstock.com

Britischer Premier Boris Johnson auf Intensivstation verlegt

06.04.2020

Der britische Premierminister Boris Johnson (55) ist wegen seiner Corona-Erkrankung auf die Intensivstation verlegt worden. Sein Gesundheitszustand habe sich im Laufe des Tages verschlechtert, heißt es in einer Erklärung. Auf Anraten seiner Ärzte sei dieser Schritt erfolgt. Weiter heißt es, der Politiker sei bei Bewusstsein und brauche derzeit kein Beatmungsgerät.

Am 27. März war bekannt geworden, dass Johnson an Covid-19 erkrankt ist, seine Amtsgeschäfte erledigte er unter Quarantäne von seiner Dienstwohnung in Downing Street No. 10 aus weiter. Weil sich seine Symptome aber nicht besserten, wurde er am Sonntag (05. März) ins Krankenhaus gebracht. Sein Büro ließ mitteilen, dass der Premierminister auf Anraten seines Arztes "lediglich als Vorsichtsmaßnahme und für weitere Tests" eingewiesen worden war. In einem Twitter-Video am Freitag verriet ein sichtlich erschöpfter Boris Johnson, dass er immer noch an hohem Fieber leide.

Wir versuchen Dich anzumelden...

Kostenlos mails versenden?

Dann loggen Sie sich hier ein: