AFP, Alexander Heinl

Auch europäische Börsen öffnen deutlich im Minus

06.02.2018

Frankfurt/Main (AFP) - Nach der dramatischen Talfahrt an der Wall Street in den USA haben am Dienstag auch die europäischen Börsen zum Handelsstart deutlich nachgegeben. Der Dax in Frankfurt am Main startete 3,6 Prozent im Minus, vor allem die Aktien von Volkswagen, der Lufthansa und der Commerzbank verloren stark. 

Ähnlich sah es an den Finanzplätzen in Paris und London aus, dort starteten die Börsen jeweils gut 3,4 Prozent beziehungsweise 3,5 Prozent im Minus. Auch die Börsen in Amsterdam, Madrid und Mailand verloren bei der Öffnung mehr als drei Prozent. Die Talfahrt des US-Index Dow Jones hatte zuvor bereits die asiatischen Börsen erfasst.

Zum Handelsschluss in New York hatte der Leitindex am Montag ein Minus von 4,6 Prozent verzeichnet, auch die übrigen Indizes stürzten ab. Die Talfahrt an der Wall Street hatte in der vergangenen Woche begonnen. Die Nervosität der Händler wird durch mehrere Faktoren ausgelöst, darunter die Sorge, dass die US-Notenbank Fed von ihrem bisherigen Kurs abrücken und den Leitzins deutlicher erhöhen könnte als bislang geplant.

© Copyright AFP Agence Fance-Press GmbH

Wir versuchen Dich anzumelden...

Kostenlos mails versenden?

Dann loggen Sie sich hier ein: