AFP, Jens Büttner

Zahl der Verkehrstoten steigt in diesem Jahr leicht an

12.12.2018

Wiesbaden (AFP) - Nach einem Rückgang in den beiden Vorjahren wird die Zahl der Verkehrstoten in diesem Jahr voraussichtlich steigen. Das Statistische Bundesamt in Wiesbaden veröffentlichte am Mittwoch eine Schätzung, nach der ein Anstieg um rund ein Prozent auf etwa 3220 Verkehrstote zu erwarten ist. 2017 waren 3180 Menschen auf deutschen Straßen gestorben.

Das Statistische Bundesamt errechnete die Schätzung auf Grundlage der Verkehrstotenzahlen von Januar bis September. Auch bei der Zahl der Verletzten erwarten die Statistiker einen Anstieg um etwa ein Prozent auf ungefähr 393.000. Bei der Zahl der von der Polizei erfassten Unfälle sei ein ebenfalls leichter Anstieg auf wieder mehr als 2,6 Millionen Unfälle zu erwarten. Davon seien 306.000 Unfälle mit Personenschaden.

Die Deutsche Verkehrswacht (DVW) sieht die Bilanz "als klares Signal, Menschen noch stärker an ihre Verantwortung im Straßenverkehr zu erinnern". Die aktuelle Entwicklung sei "ein Schritt zurück", erklärte DVW-Präsident Kurt Bodewig. "Auf dem Weg zur Vision Zero müssen unsere Bemühungen verstärkt werden - beim Thema Alkohol und Drogen, Geschwindigkeit und Ablenkung brauchen wir mehr Verantwortung aller Verkehrsteilnehmer."

© Copyright AFP Agence Fance-Press GmbH

Wir versuchen Dich anzumelden...

Kostenlos mails versenden?

Dann loggen Sie sich hier ein: