AFP, Mohamed ABDIWAHAB

Opferzahl nach Angriff auf Hotel in Mogadischu steigt auf 27

29.10.2017

Mogadischu (AFP) - Nach dem Angriff auf ein Hotel in der somalischen Hauptstadt Mogadischu ist die Zahl der Todesopfer nach Regierungsangaben auf mindestens 27 gestiegen. Als Konsequenz aus dem Anschlag würden die Chefs von Polizei und Geheimdienst entlassen, sage ein Regierungssprecher am Sonntag nach einer Kabinettssitzung in Mogadischu.

Attentäter hatten am Samstag Autobomben vor und nahe einem bei Regierungsvertretern beliebten Hotel gezündet, anschließend hatten Angreifer das Hotel gestürmt und um sich geschossen. Zu der Tat bekannte sich die islamistische Shebab-Miliz.

© Copyright AFP Agence Fance-Press GmbH

Wir versuchen Dich anzumelden...

Kostenlos mails versenden?

Dann loggen Sie sich hier ein: