AFP, Shah MARAI

Mindestens 40 Tote bei Serie von Explosionen in Kabul

28.12.2017

Kabul (AFP) - Bei einer Anschlagsserie auf ein schiitisches Kulturzentrum in der afghanischen Hauptstadt Kabul sind am Donnerstag mindestens 40 Menschen getötet worden. Zahlreiche weitere Menschen seien verletzt worden, teilte das afghanische Innenministerium mit. In dem Kulturzentrum wurde zum Tatzeitpunkt eine Feier zum 38. Jahrestag des sowjetischen Einmarschs nach Afghanistan abgehalten.

Das Kulturzentrum befindet sich in der Nähe der Nachrichtenagentur Afghan Voice Agency. In ersten Berichten war vermutet worden, dass die Agentur Ziel des Anschlags gewesen sein könnte.

In Kabul hatte die Zahl der Anschläge zuletzt stark zugenommen. Die Hauptstadt gilt inzwischen als einer der gefährlichsten Orte für Zivilisten in Afghanistan.

© Copyright AFP Agence Fance-Press GmbH

Wir versuchen Dich anzumelden...

Kostenlos mails versenden?

Dann loggen Sie sich hier ein: