AFP, Matthias Balk

Heimliche Verabreichung von Marihuanakeksen führt zu Gasalarm in Jugendherberge

13.08.2018

Wilhelmshaven (AFP) - In selbstgemachtem Gebäck hat ein Mitarbeiter einer Jugendherberge in Wilhelmshaven seinen Kollegen heimlich Marihuana verabreicht. Wie die Polizei in der niedersächsischen Stadt am Montag mitteilte, klagten diese anschließend über Schwindel und Kopfschmerzen. Da sie nichts von den Drogen wussten, gingen die zur Hilfe gerufenen Rettungskräfte zunächst von einem Gasaustritt aus und räumten die Jugendherberge.

Betroffen von den plötzlichen Gesundheitsproblemen waren am Samstag nach Angaben der Beamten sechs Mitarbeiter zwischen 30 und 58 Jahren. Auch der 22-jährige Bäcker klagte über Unwohlsein. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung und eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

© Copyright AFP Agence Fance-Press GmbH

Wir versuchen Dich anzumelden...

Kostenlos mails versenden?

Dann loggen Sie sich hier ein: