AFP, Silas Stein

Frankfurter Polizei lässt bundesweit aktive Einbrecherbande auffliegen

16.08.2017

Frankfurt/Main (AFP) - Nach eineinhalb Jahre dauernden Ermittlungen hat die Polizei Frankfurt am Main eine bundesweit agierende Einbrecherbande auffliegen lassen. In Zusammenarbeit mit mehreren Behörden im In- und Ausland wurden mehr als 25 Tatverdächtige teils auf frischer Tat festgenommen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Der serbischen Bande werden demnach mehr als 70 Wohnungseinbrüche in Europa zugeordnet.

Der Gesamtschaden wird auf rund 700.000 Euro geschätzt. Die Einbrüche fanden laut Polizei vor allem im Großraum Frankfurt statt. Die Bande war demnach aber in ganz Deutschland und auch im Ausland aktiv.

Die Einbrecher nutzten den Ermittlungen zufolge soziale Medien, um herauszufinden, ob sich Hausbewohner beispielsweise im Urlaub befanden. Zudem riefen sie demnach bei potenziellen Opfern an, gaben sich als Polizisten aus und gelangten so an Informationen über die Wohn- und Vermögenssituation.

© Copyright AFP Agence Fance-Press GmbH