AFP, Arne Dedert

Aleida und Jan Assmann erhalten Friedenspreis des deutschen Buchhandels

14.10.2018

Frankfurt/Main (AFP) - Die Kulturwissenschaftler Aleida und Jan Assmann haben am Sonntag den Friedenspreis des deutschen Buchhandels erhalten. Bei der Zeremonie in der Frankfurter Paulskirche übergab die Staatsministerin im Auswärtigem Amt, Michelle Müntefering (SPD), die Ehrung an die Eheleute. In ihrer gemeinsamen Dankesrede stellten die beiden Preisträger die Bedeutung der Meinungsvielfalt in einer demokratischen Gesellschaft heraus - betonten aber auch, dass es dabei auch Grenzen geben müsse.

Aleida und Jan Assmann wurden ausgezeichnet für ihre Forschungen zu Erinnerungskultur sowie zum Zusammenhang zwischen Religion und Gewalt. Die 71-jährige Assmann ist Literatur - und Kulturwissenschaftlerin, ihr 80-jähriger Mann ist Ägyptologe. Die wissenschaftlichen Werke des Ehepaars bilden laut Jury eine "spannungsvolle, komplementäre Einheit" und sind für aktuelle Debatten von großer Bedeutung.

In ihrer Dankesrede erklärten sie, es sei richtig, "dass Demokratien durch Streit und Debatten gestärkt werden". Dabei stehe allerdings "nicht alles zur Disposition". Es müsse "unstrittige Überzeugungen und einen Grundkonsens geben" - wie die Verfassung, die Gewaltenteilung, die Unabhängigkeit des Rechts und die Menschenrechte.

"Nicht jede Gegenstimme verdient Respekt", betonten die Preisträger. "Sie verliert diesen Respekt, wenn sie darauf zielt, die Grundlagen für Meinungsvielfalt zu untergraben." Demokratie lebe nicht vom Streit, sondern vom Argument. "Pöbeleien oder gar eine Eskalation polarisierender Symbole wie in Chemnitz führen in einen Zustand allgemeiner Verwirrung, legen die Demokratie lahm und machen sie betriebsunfähig für wichtige Aufgaben", sagten Aleida und Jan Assmann.

Der Friedenspreis des deutschen Buchhandels ist mit 25.000 Euro dotiert. Die Auszeichnung wird seit 1950 vergeben. Im vergangenen Jahr erhielt die kanadische Autorin Margaret Atwood den Preis.

© Copyright AFP Agence Fance-Press GmbH

Wir versuchen Dich anzumelden...

Kostenlos mails versenden?

Dann loggen Sie sich hier ein: